Apfelkuchen mit Mandeln

Mehr Frucht geht kaum

Dieser Apfelkuchen mit Mandeln besteht aus gaaaanz wenig Teig mit sehr viel Fruchtanteil. Die Idee für den Kuchen ist bei einer Kaffeetafel mit einer Freundin entstanden. Sie sagte mir dass sie zwar sehr gerne Kuchen mag, die meisten Exemplare aber für ihren Geschmack mit einfach viel zu viel Teig gebacken werden.

Apfelkuchen mit Mandeln und wenig Teig

Ein Apfelkuchen mit Mandeln ist ein Klassiker, den „baue“ ich jetzt mal um. Okay, also mal sehen… nur ein dünner Mürbeteig, der die Äpfel an ihrem Platz hält war meine Vorstellung für einen Apfelkuchen mit sehr wenig Teig. Wie ich das gemacht habe siehst Du in meinem Video am besten. Mein Video dazu findest du auf dieser Seite weiter unten oder auf meinem Youtubekanal @andersbacken

Fruchtig, nussig und lecker

Das Ergebnis war so wie es sich meine Freundin vorgestellt hatte. Der Apfel steht beim Apfelkuchen mit Mandeln im Vordergrund und erzeugt eine angenehmem nicht zu süßes und fruchtiges Aroma, dass durch die Mandeln leicht nussig ergänzt wird. Der Mürbteigboden ist unter der Gabel kaum zu spüren und trägt ganz nach Wunsch kaum auf. Insgesamt hat mir diese Inspiration sehr gut gefallen und dürfte jedem entgegen Kommen der oder die wenig Teig in einem Obstkuchen mag.

Wie kann ich den Geschmack eines Apfel bereichern?

Ich habe um den Geschmack des Apfelkuchens mit Mandeln zu bereichern noch Aromen wie Zimt und Honig verwendet. Falls Du den Apfelkuchen vegan herstellen möchtest, kannst Du den Honig gerne durch einen Feigensirup oder Agavendicksaft ersetzen. Die Mandeln habe ich mit Absicht nicht unter die Apfelmasse gemischt, sondern wie bei einem Bienenstich als Topping auf die Früchte getan. Während dem backen karamellisieren die Mandelblättchen ein wenig und schmecken nach dem Backen schön crunchy.

Mit möglichst wenig Zucker

Ich möchte alle Aromen für den Apfelkuchen heraus kitzeln und verwende deshalb die typischen alten Apfelsorten wie Golden Delicious, Cox Orange. Alternativ auch einen Boskop oder Elstar.  Wenn Du vor dem Backen ein Stück des Apfels deiner Wahl probierst wirst Du sehr schnell eine genaue Vorstellung davon bekommen wieviel Zucker noch zum Fruchtanteil passt. Der Kuchen soll nicht zu Zuckersüß werden, sondern frisch und lecker.

Um die Süße zu reduzieren verwende ich einen Apfelsaft als Flüssigkeit. Ich habe nur einen klaren Apfelsaft bekommen, Du kannst natürlich auch einen naturtrüben Saft nehmen. Falls Du keinen Apfelsaft zur Hand hast, funktioniert der Apfelkuchen auch mit Traubensaft oder Wasser.

Schau Dir mein Video zur Herstellung des Apfelkuchen mit Mandeln an

5 Fakten zu Apfelkuchen mit Mandeln

  1. Glutenfrei
  2. Für Anfänger geeignet
  3. Wenig Zucker im Rezept
  4. Vegan möglich
  5. Am leckersten mit Schlagsahne

Mein Rezept für den Apfelkuchen mit Mandeln

Rezept für Apfelkuchen glutenfrei vegan

Apfelkuchen mit Mandeln glutenfrei und vegan möglich (ca. 20 cm Form)

Rezept drucken Pin Rezept Rezept teilen

Wie gefällt Dir das Rezept?

Silke
Vorbereitung 50 Minuten
Zubereitung 50 Minuten
Ruhezeit 30 Minuten
Rezept für 1 Kuchen

Kochutensilien

  • 1 Springform 20cm
  • 2 Schüsseln
  • 1 Frischhaltefolie
  • 1 Handrührgerät
  • 1 Teigrolle
  • 1 Teigschaber

Zutaten

Teig

  • 100 gr glutenfreies Universalmehl Mit Gluten: Dinkelmehl TYP 630
  • 50 gr Butter vegan: Maragrine oder vegane Butter
  • 40 gr Zucker
  • 1/2 Stück Ei oder 20-30ml Wasser
  • 1 Prise Salz

Apfelbelag

  • 500-600 gr Äpfel
  • 40 gr Speisestärke
  • 400 ml Apfelsaft
  • 100 gr Zucker
  • 1/2 TL Vanilleextrakt optional
  • 1/2 TL Ceylon Zimt

Mandel Topping

  • 100-150 gr Mandeln gehobelt
  • 40 gr Zucker
  • 25 gr Sahne
  • 1 TL Honig vegan: Dattelsirup oder Agavensirup

Anleitungen

Teig

  • Alle Zutaten für den Teig rasch mit einander verkneten und abgedeckt mind. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Apfelfüllung

  • In der Zwischenzeit die Äpfel schälen, entkernen und vierteln. Die Viertel in dünne Scheiben schneiden.
  • Die Stärke mit etwas Apfelsaft klümpchenfrei verrühren. Den restlichen Apfelsaft erwärmen. Den Zucker, Zimt und Vanilleextrakt dazu geben. Die aufgelöste Stärke mit einrühren.
  • Zum Kochen bringen und die Apfelscheiben dazu geben, mit aufkochen. Die Apfelmischung etwas abkühlen lassen.
  • Den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Den Teig aus dem Kühlschrank holen, ausrollen. Die Springform damit auslegen und einen Rand von ca. 3-4 cm Höhe auslegen.
  • Die Apfelmischung hinein geben und glatt streichen.

Mandeltopping

  • Die Butter zusammen mit Zucker, Sahne und Honig schmelzen. Sobald die Masse leicht bräunlich wird kommen die Mandelblättchen dazu. Gut durchrühren und auf der Apfelmasse gleichmäßig verteilen.
  • Im unteren Drittel des Backofens für 40-45 Minuten backen (je nach gewünschter Bräune). Komplett in der Form auskühlen lassen (das kann, je nach Raumtemperatur bis zu 3 Stunden dauern). Besser Übernacht.
  • Mit dem Messer am Rand entlang fahren und vorsichtig mit einem Tortenretter auf die gewünschte Kuchenplatte setzen.

Notizen

Dieser Apfelkuchen lässt sich auch mit festen Birnen herstellen
Wenn Du magst kannst Du Cranberrys oder Rosinen mit zu den Äpfel geben
Hast du das Rezept ausprobiert? Dann teile es mit mir!Auf Instagram @andersbacken.de oder #andersbacken!

Meine Backhelfer* für den Apfelkuchen mit Mandeln

Diese Rezepte könnten Dir bestimmt auch gefallen

Vielleicht hast Du Lust noch ein bisschen zu stöbern? Der Apfel schmeckt doch gebacken am besten und in Teig gehüllt noch umso mehr. Viel Spaß beim Entdecken meiner Rezepte.

Glutenfreies Rezept für Apfelringe

Omas Apfelringe

Apfel-Blechkuchen

Saftiger Apfel-Joghurt-Kuchen

Das ist bestimmt noch etwas für Dich dabei!

Hier findest Du eine Übersicht von meinen Brotrezepten, sei es ein Fladenbrot, Baguette oder auch leckere Brötchenrezepte. Viele Rezepte sind für Einsteiger geeignet. Schau Dich gerne um.

Rezept für Kartoffelbrot

Brote und Brötchen mit Dinkelmehl

Rezepte mit Käsekuchen

Glutenfreie Kuchenrezepte

* Affiliate Links
Durch Affiliate Links könnt ihr mich unterstützen, in dem ihr Artikel über diese Links kauft. Dabei bleibt der Preis für euch unverändert, es wird lediglich je nach messbaren Erfolg eine Provision an mich gezahlt.
Die verlinkten Artikel sind dabei immer Produkte, die auch ich mir gekauft habe und mit denen ich zufrieden bin. Trotzdem ist es nur eine Empfehlung für Euch und ihr könnt die Sachen auch natürlich woanders kaufen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Melde Dich zu meinem Newsletter an

Trage Dich mit Deiner E-Mail Adresse ein und erfahre Neuigkeiten zuerst

 

Vielen Dank! Du hast Dich erfolgreich zu meinem Newsletter von Andersbacken.de registriert!

Nach oben scrollen