wie backe ich QuarkbällchenQuarkbällchen mit Dinkelmehl

Ich liebe Quarkbällchen, sie sind herrlich leicht und super lecker. Oft backe ich sie fürs Büro und für Freunde. So habe ich shcnell eine kleine Aufmerksamkeit für Jeden griffbereit.

Dazu kommt das man hier immer nur eine Kleinigkeit in den Mund bekommt. Nicht gleich ein ganzes Stück Torte oder Kuchen. Quarkbällchen sind putzig klein und man kann den Teig immer schön abwandeln. Diesesmal habe ich sie mit Dinkelmehl gemacht. Also weizenfrei, bis heute hat es keiner gemerkt.

So aber hier das Rezept zu diesen leckeren, kleinen Winzlingen.

5 von 1 Bewertung
Drucken/Speichern

Quarkbällchen mit Dinkelmehl

Zutaten

  • 250 gr Dinkelmehl TYP 630
  • 250 gr Magerquark
  • 2 Stück Eier
  • 50-60 gr Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/4 TL Vanillepaste 1 Päckchen Vanillezucker ersatzweise
  • Öl zum Braten

Anleitung

  1. Eier mit Vanillepaste und Salz schaumig schlagen, dann den Zucker einrieseln lassen und dick-cremig aufschlagen. Quark unterheben und zum Schluss das Mehl mit dem Backpulver dazu geben und gut unterrühren.

  2. Das Öl in einen Topf geben und erhitzen. Stäbchenprobe!

    Wenn das Fett heiß ist, zwei kleine Teelöffel kurz in das Fett tunken und mit den leicht fettigen Löffeln ein Stück von dem Teig abstechen und mit dem anderen Löffel vorsichtig in das heisse Fett schieben. Ca. 3-4 Minuten braun backen und auf einem Küchencrepp abtropfen lassen.

     

Rezept-Anmerkungen

Quarkbällchen weizenfrei

  • Sind die Quarkbällchen noch innen roh, war das Fett zu heiss.
  • Wer die Quarkbällchen zitronig mag, der gibt noch etwas Zitronenabrieb in den Teig.
  • Mit etwas Bittermandelöl schmecken die Bällchen leicht mandelig.
  • Nach dem Backen mit Puderzucker verzieren.
  • wer mag kann sie auch gerne mit Konfitüre oder Pudding füllen. Dafür sollten sie etwas größer sein.

 

 

 

Quarbällchen Rezept