Biskuitdessert

Biskuittaler mit Lavendelsahne und Heidelbeeren

Biskuittaler mit Lavendelsahne und Heidelbeerenglutenfreie Biskuittaler mit Lavendelsahne und Heidelbeeren

Manchmal darf es auch etwas dekadent sein und wenn es die Zeit zulässt, dann plane ich solche kleinen Sünden gerne mit ein.  In diesem Fall gibt es einen lockeren Biskuit ohne Backpulver etc. Nichts soll / darf stören. Einfach eine leckere Sünde, die nicht belastet und dazu noch individuell veränderbar ist.

Ich nehme hier gerne die Früchte der Saison, sei es Erdbeeren, Himbeeren, Blaubeeren oder auch Brombeeren. Diese ergänze ich gerne mit der passenden Konfitüre. So bleibt alles in der gleichen Geschmacksrichtung. Aber ein paar kleine Highlights sind schon erlaubt. Wie zum Beispiel die Lavendelsahne. Hier habe ich die gelegenheit genutzt und getrocknete Lavendelblüten zum Einsatz gebracht. Es funktioniert aber auch mit geriebener Zitronen-/Limetten-/Orangenschale. Wer experimentierfreudig ist, der kann es auch mit Rosmarin versuchen. Es wird auf alle Fälle ein Geschmackserlebnis!

Video zur Herstellung

Wir starten mit der Lavendelsahne, die benötigt am meisten Zeit.

Biskuit Dessert

Portionen 4 Personen

Zutaten

Lavendelsahne

  • 400 ml Sahne
  • 250 gr Mascarpone
  • 1 EL getrockenete Lavendelblüten
  • 2 EL Zucker
  • 2-3 EL Konfitüre passend zu den Früchten der Deko

Biskuit

  • 2 Stück Eier Größe L oder 3 Stück Größe M
  • 75 gr Zucker
  • 25 gr Stärke Kartoffel- oder Maisstärke
  • 50 gr Maismehl / Reismehl / Bananenmehl
  • 1 Prise Salz

Dekoration

  • 100-150 gr Früchte Deiner Wahl
  • Puderzucker

Anleitung

Lavendelsahne


  1. Die Lavendelblüten in 100 ml Sahne aufkochen und 2-3 Stunden stehen lassen. Das könnt ihr bereits am Vorabend machen und im Kühlschrank richtig kalt werden lassen. Bis wir sie kurz vor dem Servieren zusammen mit der Mascarpone aufschlagen


Biskuit


  1. Den Backofen auf 160°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Eier mit der Prise Salz schaumig schlagen. Den Zucker einrieseln lassen und weiter schlagen. Die Masse muss weißlich und dickflüssig sein. Das kann schon 10-15 Minuten dauern.

    Stärke und Mehl mischen, über die Eimasse sieben und mit einem Handschneebesen vorsichtig unterheben. Soviel wie nötig, so wenig wie möglich!


  2. Ein Blech mit Backpapier auslegen und mit einem Eßlöffel ca. 8 Kreise a 10-12 cm auf das Backblech geben. Sie dürfen ruhig 1cm dick sein. Im Backofen auf mittlerer Schiene für 10-12 Minuten hell backen.


  3. Auf ein mit Zucker bestreuten Küchentuch stürzen und das Backpapier leicht befeuchten und die Kreise / Fladen vorsichtig nach 2-3 Minuten vom Papier lösen.


  4. Anschließend mehere Kochlöffelstiele oder Bambusstäbe mit Backpapier bedecken und die Biskuitkreise mit der glatten Seite auf über den Stiel hängen. So entsteht die Biegung und der Biskuit bleibt beweglich. gut 15 Minuten auskühlen lassen.


Fertigstellung


  1. Die Konfitüre erhitzen damit sie schön flüssig ist. Die Sahne mit dem Zucker steif schlagen und die Mascarpone unterrühren. Wer mag, kann sie noch mit etwas Zitronensaft oder Vanillezucker aromatisieren.


  2. Die Biskuittaler-Innenseite mit der flüssigen Marmelade bepinseln. Die Hälfte des Talers mit der Sahne füllen. Ein paar Früchte als Deko mit dazu geben und zusammenklappen. Mit Puderzucker bestreuen.

    Fertig

Rezept-Anmerkungen

Biskuit gebacken     Biskuittaler mit Lavendelsahne und Heidelbeeren

Biskuittaler mit Lavendelsahne und Heidelbeeren     Biskuittaler mit Lavendelsahne und Heidelbeeren

  • Wer mag kann auch die Biskuittaler mit Amaretto oder Limoncello beträufeln (natürlich nur für Erwachsene!)
  • Sehr lecker ist auch die Sahne mit Lemoncurd zuaromatisieren. Dazu gebe ich etwas Lemoncurd in eine Spritztüte und verteile kleine Tröpchen auf den mit Sahne gefüllten Taler.

Biskuittaler mit Lavendelsahne und Heidelbeeren

Biskuittaler mit Lavendelsahne und Heidelbeeren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.