Brioche mit DinkelmehlFluffige Dinkel-Brioche

Sie gehört bei uns zum Wochenende-Frühstück einfach dazu. Eine fluffige Brioche, dazu einen Kaffee und Konfitüre. Hach, so kann der Tag beginnen. Den Teig für die Brioche kannst du auch ohne Problem am Abend vorher herstellen und am Morgen frisch backen.

So kannst du sie noch warm genießen. Sie hält auch mehrere Tage frisch aber wenn sie Dir dennoch zu groß ist, kannst Du sie problemlos einfrieren. Und sobald Du sie wieder genießen magst, einfach aus dem Tiefkühlschrank rausnehmen und auftauen lassen. Ab und an gebe ich sie, wenn sie noch halb gefroren ist bei 180°C Ober-/Unterhitze kurz in den Backofen. So ist sie wieder herrlichwarm und schmeckt wie frisch gebacken.

 

weizenfreie Brioche     Brioche weizenfrei laktosefrei

Ich habe schon einmal eine Dinkel-Brioche gebacken aber diese ist unser absolutes Lieblingsgebäck. Der Hefeteig ist einfach wunderbar, ich nenne ihn immer mein “Habmichlieb-Teig”, er ist wunderbar geschmeidig und ich freue mich mit ihm zu arbeiten.

 

Herstellung zur Dinkel-Brioche:

Rezept für die Dinkel-Brioche

Dinkel Brioche

Portionen 1 Stück

Zutaten

Teig

  • 500 gr Dinkelmehl TYP 630
  • 250 gr Milch Zimmerwarm vegan: Hafer-/Mandelmilch
  • 60 - 80 gr Zucker
  • 60 gr Butter in Stückchen kalt vegan: Margarine
  • 15 gr Frischhefe
  • 1 Stück Ei Größe "M" vegan: 50-60 ml Hafer-/Mandeldrink
  • 1/2 TL Salz

Außerdem

  • Milch zum Bestreichen und evtl. Hagezucker oder Mandeln für die Deko vegan: einfach weg lassen

Anleitung

  1. Die Hefe in die Milch bröseln, umrühren und auflösen.
  2. Das Mehl in die Rührschüssel geben, Zucker, Ei dazu geben und mit dem Knethaken kurz verrühren. Salz zufügen und die Milch langsam dazu geben. Alles gut verrühren (ca. 10 Minuten) und gut durchkneten. Zum Schluß die Butter zufügen, der Teig sollte glänzen sein und die Teigschüssel sauber.
  3. Den Teig zugedeckt gut 1 Stunde bei Raumtemperatur ruhen lassen, er sollte sich verdoppelt haben.
  4. Den Teig in ca. 8-9 gleich große Stücke teilen. Daraus kleine Kugeln formen, dazu die Schnittkanten nach innen der Kugeln drücken. Rund wirken und nun die (Kasten-) Form buttern und mehlieren.
  5. Den Backofen auf 230 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Auflaufform auf den Boden des Backofens stellen. Die Kugeln flach drücken und hintereinander oder ziegelartig (so wie im Video gezeigt) hinein setzen. Dazu hebe ich die Backform schräg an und gene die falchen Bällchen hinein.
  6. Mit Milch bestreichen und 30 Minuten ruhen lassen. Nach der Ruhezeit die Backform in unteren Drittel des Backofens stellen. Das kochende Wasser in die Auflaufform gießen. Den Backofen schließen.
  7. Die Temperatur auf 190°C Ober-/Unterhitze drosseln und ca. 30 Minuten backen.

Rezept-Anmerkungen

  • solltest Du es eiliger haben, kannst du die Hefemege verdoppeln (auf 20gr). Dann benötigst Du nur noch 30 Minuten Ruhezeit.
  • Wenn Du magst, kannst du Hagelzucker auf den mit Milch bestrichenen Teig streuen und dann ruhen lassen.
  • Auf alle Fälle sollte die Milch etwas angetrocknet sein, dann bekommt die Brioche einen tollen Glanz
Meine kleinen Helferlein:

// weitere Hefeteig-Rezepte findest Du hier: L I N K //

// Hier findest Du weizenfreie Kuchen: L I N K //

Rezept für Brioche weizenfrei

*Affiliate Links.
Amazon und Cardin Deko ist Affiliate Links. Ihr unterstützt mich damit, da ich einen kleinen Anteil am Verkaufserlös eurer Bestellung erhalte. Für euch kostet das Produkt dadurch nicht mehr.
Die verlinkten Artikel sind dabei immer Produkte, die auch ich mir gekauft habe und mit denen ich zufrieden bin. Trotzdem ist es nur eine Empfehlung für euch und ihr könnt die Sachen auch natürlich woanders kaufen.