e72d23367a3b4b0cb1f0d099d1b387a1

einfacher OsterkuchenCremiger russischer Zupfkuchen glutenfrei

Ach ich liebe „russischer Zupfkuchen“. Er schmeckt das ganze Jahr und jetzt, zu Ostern, habe ich Euch diesen leckeren Kuchen mit Hasenmotiv sogar glutenfrei gemacht. Durch die Universal-Mehle, die es im Handel gibt funktioniert das ganz einfach und schmeckt dazu noch richtig gut.

Man bemerkt nicht, dass es sich um eine glutenfreie Version handelt. Wenn Du ihn aber „nur“ weizenfrei backen magst, dann kannst du auf Dinkelmehl TYP 630 zurück greifen. Dieser Kuchen ist (im Kühlschrank) gut haltbar, daher kannst Du ihn auch ohne Probleme am Vortag backen.
Dann kann der Boden richtig gut durchziehen und wird schön weich.

Die Muster auf den Kuchen kannst du mit den Plätzchen-Ausstecher variieren. Und durch die Aprikose im Kuchen ist er schön frisch. Aber auch hier kannst Du mit anderen Früchten spielen.

Russischer Zupfkuchen Rezept

Schau Dir das Video zu „russischer Zupfkuchen“ an:

Das Rezept zu „russischer Zupfkuchen“ glutenfrei:

Russischer Zupfkuchen

Zutaten
  

Teig

  • 225 gr glutenfreies Universalmehl
  • 125 gr weiche Butter Alternativ: Margarine
  • 120 gr Zucker wenn Du ihn nicht so süß magst, etwas weniger nehmen
  • 25 gr Back-Kakao
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Stück Ei "Größe M"
  • 1 TL gehäuft Backpulver

Füllung

  • 500 gr Magerquark
  • 260 gr Aprikosenhälften -abgetropft- ca. 1/2 große Dose
  • 250 gr flüssige Butter oder Margarine
  • 175 gr Zucker
  • 1 Päckchen Vanille Puddingpulver
  • 3 Stück Eier Größe M
  • 1 Päckchen Vanillezucker

Anleitungen
 

Teigherstellung

  • Eine Backform (ca. 24 cm) buttern und mehlieren. Die trockenen Teigzutaten mischen und in eine große Schüssel füllen. Ei und Butter dazu. Mit dem Knethaken auf niedriger Stufe durchkneten.
  • Anschließend mit den Händen rasch zu einem Teig verkneten (oder auf höhster Stufe des Handrührgerätes).
  • 1/3 des Teigs abnehmen, zwischen zwei Frischhaltefolien ausrollen und die Dekomotive, die später auf den Kuchen kommen sollen, ausstechen.
  • Aus dem restlichen Teig den Boden ausrollen und in die Springform legen. Darauf die Aprikosenhälften mit der Schittfläche nach unten darauf setzen.

Füllung

  • Den Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze oder 150°C Umluft vorheizen.
  • Alle Zutaten (außer der flüssigen Butter) in eine Schüssen geben und mit dem Schneebesen verrühren. Die Butter in 2-3 Portionen dazu geben.
  • Die Masse auf die Aprikosen gießen, glatt streichen und die ausgestochenen Dekomotive darauf legen. Im vorgeheizten Backofen im unteren Drittel für 35-40 Minuten backen.
  • Bitte beobachte deinen Backofen. Der Kuchen sollte kaum Farbe nehmen.

Notizen

  • Den Kuchen kannst du je nach Wunsch / Jahreszeit geschmacklich verändern.
  • Statt Vanillezucker kannst Du in die Füllung auch Bittermandelaroma geben oder Orangen-/Zitronenabrieb.
  • Auch in den Boden kannst du einen weiteren Geschmack geben. Etwas Zimt, gemahlenen Ingwer oder 1/3 des Mehls durch gemahlene Nüsse ersetzen.

Meine kleinen Helferlein:

Zupfkuchen Ostern 12

// weitere glutenfreie Kuchen-Rezepte findest Du hier: L I N K //

// weitere Oster-Ideen findest Du hier: L I N K //

russischer Zupfkuchen glutenfrei

* Affiliate Links.
Amazon und Cardin Deko ist Affiliate Links. Ihr unterstützt mich damit, da ich einen kleinen Anteil am Verkaufserlös eurer Bestellung erhalte. Für euch kostet das Produkt dadurch nicht mehr.
Die verlinkten Artikel sind dabei immer Produkte, die auch ich mir gekauft habe und mit denen ich zufrieden bin. Trotzdem ist es nur eine Empfehlung für euch und ihr könnt die Sachen auch natürlich woanders kaufen.

0 Kommentare

Wie gefällt Dir das Rezept? Ich freue mich über Deinen Kommentar.