Sauerteig Cracker Rezept Leckere Sauerteig Cracker [werbung, unbezahlt]

Wer selbst ansetzt, hegt und pflegt. Dann fällt auch immer wieder Reste vom Auffrischen vom Sauerteig an. Was macht man damit?
Klar Du kannst es im nächsten Brot oder Pizzateig verbacken, trocknen oder einfach entsorgen. Aber da bekomme ich immer ein schlechtes Gewissen. Man füttert den Sauerteig und dann schütte ich das überflüssige Anstellgut weg? Da muss es andere Lösungen geben und genau diese habe ich jetzt per Zufall gefunden.

Ich war in Instagram unterwegs und habe wunderbare Cracker entdeckt. Die wurden aus Sauerteigresten hergestellt. Ursprünglich stammt das Basis-Rezept von samskitchen.at.Dieses Rezept habe ich mir als Basis genommen und daraus meine Cracker abgewandelt. Das kannst auch Du tun. Du kannst mit Nüssen, Kräutern und Gewürzen spielen. Was da rauskommt, ist sowas von lecker. Es erinnert ein bisschen nach Nachos / Taccos.

Du kannst sie als Snack für Unterwegs nehmen oder auch für einen Partyabend. Dazu einen leckeren Dip oder eine Salsa und fertig ist der gesunde und vegane Partysnack. Das Schöne  daran, Du nutzt den Sauerteig direkt aus dem Kühlschrank. Das Längste ist die Backzeit. So jetzt genug geschwärmt von der tollen Resteverwertung von Anstellgut (ASG).

 

Das Video zur Herstellung der Sauerteig Cracker: L I N K

Sauerteig Cracker

Portionen 1 Portion

Zutaten

  • 120 g altes ASG (Anstellgut) direkt aus dem Kühlschrank
  • 50 g Dinkelvollkornmehl / Roggenvollkornmehl etc..
  • 40 g Olivenöl Pflanzenöl
  • 15 g Mohn / Sesam / Leinsamen andere Saaten
  • 5 g Salz
  • Paprika edelsüß oder auch Gewürzmischungen

zum Bestreuen

  • 30-40 gr Leinsamen, Sonnenblumenkerne, Cashew, Mandeln etc..

Anleitung

  1. Den Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Alle Zutaten zu einem Teig verarbeiten. Auf einem Backpapier 1-2mm dünn ausrollen dazu ein Stück Frischhaltefolie auf den Teig legen. So lässt er sich besser ausrollen, da der Teig klebt.

  2. Die Saaten zum Bestreuen auf den Teig geben und mit der flachen Hand hinein drücken. Mit einem Pizzarollern in die gewünschte Knabbergröße schneiden und im Backofen für ca. 15-20 Minuten backen. Wer mag kann zwischen durch die Backofentür öffnen, so kann die Feuchtigkeit leichter entweichen.

  3. Kurz auskühlen lassen und genießen.

Rezept-Anmerkungen

    Teig für vegane Cracker

  • Als Partycracker füge ich gerne noch eine halbe rohe Zwiebel in feine Würfel geschnitten mit in den Teig.
  • Knoblauch (frisch oder granuliert) schmeckt auch super darin.
  • Käsefans können die Cracker mit herzhaftem Käse bestreuen.
  • für eine spicy Variante etwas Paprikamark oder fein geschnittene Chilli mit dazu geben.

Sauerteig Cracker Rezept     vegane Cracker Rezept

// weitere vegane Rezepte findest Du hier: L I N K //

was mach ich mit Sauerteigresten

*Affiliate Links.
Amazon und Cardin Deko ist Affiliate Links. Ihr unterstützt mich damit, da ich einen kleinen Anteil am Verkaufserlös eurer Bestellung erhalte. Für euch kostet das Produkt dadurch nicht mehr.
Die verlinkten Artikel sind dabei immer Produkte, die auch ich mir gekauft habe und mit denen ich zufrieden bin. Trotzdem ist es nur eine Empfehlung für euch und ihr könnt die Sachen auch natürlich woanders kaufen.