vegane Milch aus Cashew kernenleckere Cashewmilch

Eine vegane Milchalternative, die ich gerne nutze ist die “Milch” aus Cashewkernen. Warum gerade diese? Weil sie auch für Nuss-Allergiker eine gute Alternative ist. Außerdem mag ich den leicht süßlichen Geschmack sehr gerne. Das Nuss-Mark findet dann in vielen verschiedenen Gebäcken seinen Einsatz.
Im Kühlschrank hält sich diese vegane Milch – Version einige Tage in einem sterilem Glas.

Die Milch nutze ich auch gerne für Shakes, Müsli oder klassisch in Rührkuchen, Hefeteig etc. Natürlich kannst du auch eine normale Milch oder auch eine gekauften, veganen Milchersatz benutzen. Aber ich möchte Dir einfach die Möglichkeit geben, deinen veganen Milchersatz selbst herzustellen.

Video zur Herstellung von der leckeren Cashewmilch: L I N K

Zutaten

  • 200 gr Cashewkerne
  • 600-800 ml Wasser

Anleitung

  1. Die Cashewkerne in eine Schüssel geben und mit Wasser bedecken. Das Wasser sollte mind. 1 cm über den Kernen stehen. Übernacht darin einweichen. Das Wasser am nächsten Tag abgiessen.
  2. Die Cashewnüsse mit klarem Wasser abspülen und in einen hohen Behälter oder Mixer geben mit dem Wasser (600-800ml) auffüllen und gründlich durchmixen.
  3. Je nachdem wie fein du die Milch haben magst kannst du sie durch ein Sieb oder ein Mulltuch abfiltern. Im verschlossenen, sauberen Glas hält sich die Milch einige Tage im Kühlschrank.

Rezept-Anmerkungen

  • Das Nussmuss auf keinen Fall wegwerfen! Du kannst es beim Backen sehr gut verwenden.
  • Für eine Vanillemilch einfach etwas Vanille-Extrakt dazu geben.
  • Die Milch lässt sich super mit weichen, entsteinten Datteln süßen. Dazu die Datteln entweder einweichen (wenn sie zu fest sind) oder direkt mit in den Mixer geben.
  • Natürlich kannst du die Milch auch mit Honig, Ahornsirup oder normalen Zucker süßen.

// weitere vegane-Rezepte findest Du hier: L I N K //

vegane milch aus Sashewnüssen