Drucken/Speichern

Bärlauch Batard

Zutaten

  • 500 gr Dinkelmehl TYP 630
  • 160-190 ml Wasser
  • 130 ml dunkles Bier
  • 40-60 gr Bärlauch
  • 50 gr ASG optional gekaufter Sauerteig
  • 15 gr Salz
  • 5 gr Honig
  • 5 gr Hefe

Anleitung

Der Teig nach Übernacht – Gare

  1. Bärlauch waschen und in gewünschte Größe schneiden (grob oder fein):Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut 3-5 Minuten auf niedriger Stufe kneten. Es entsteht ein schöner geschmeidiger Teig. Je nachdem wie sich das Mehl verhält muss etwas weniger oder mehr Wasser verwendet werden.

  2. Den Teig in eine geölte Schüssel geben und gut 2 Stunden bei Zimmertemperatur oder im Backofen mit Ofenlicht ruhen lassen.
    Dabei alle 30-40 Minuten intensiv dehnen und falten. Das erhöht die Stabilität des Teiges. Danach kann der Teig (ohne weiteres Übernacht) bis zur weiteren Verarbeitung in den Kühlschrank oder gleich weiter verarbeitet werden.
    Aber für den Geschmack ist es besser, wenn er über Nacht ruhen darf.


  3. Den Teig nun in die gewünschte Brötchengröße schneiden (80-100 Gramm). Zu runden Kugeln formen, flach drücken. Das ober und das untere Ende zur Mitte hin aufrollen und wie eine Calzone zusammen klappen.  Verschließen und mit der Naht nach unten auf ein Backblech geben.


  4. Für weitere 30 – 60 Minuten abgedeckt ruhen lassen. Den Backofen auf 250 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Brötchen kurz vor dem einschießen einschneiden. Evtl. mit  Wasser besprühen und mit Mehl bestäuben.


  5. Auf mittlerer Schiene ca. 10 – 12 Minuten backen ( je nach Backofen, dabei die Temperatur auf 220 Grad drosseln ohne den Backofen zu öffnen).

    Die Brötchen anschließend mit etwas Olivenöl bepinseln und weitere 5 Minuten backen bis sie goldbraun sind. (optional)

Rezept-Anmerkungen

Bärlauch Brot Rezept

Wie backe ich ein Bärlauch Baguette?