f4f0fd090a6c4345b6dc8edfdc6bce54

glutenfreier RahmkuchenCremiger Rahmkuchen (einfach und glutenfrei)

Dieser Rahmkuchen ist einfach ein Traum. Ich habe ihn in der klassischen Version (nicht glutenfrei) das erste Mal in der Pfalz gegessen.
Es war in einer Straußenwirtschaft in der Pfalz. Dort wurde er von der Mutter bzw. der Großmutter des Gutshofs zubereitet.

Ich war sowas von begeistert! Den Kuchen kann man kalt aus dem Kühlschrank genießen. Und dann die Augen zu und auf der Zunge zergehen lassen.

Und weil er so genial einfach und lecker ist, habe ich ihn für ein glutenfreies Rezept umgeschrieben. Er ist jede Sünde wert!

Rahmkuchen glutenfrei

Kurz vor dem Servieren kommt Zimt/ Zucker drauf. Der Zucker dient hier nur als “Trennmittel” damit der Zimt nicht zu dicht fällt. Den kannst Du auch einfach weg lassen.

 

Video zur Herstellung des glutenfreien Rahmkuchen:

Rezept zur Herstellung vom glutenfreien Rahmkuchen:

Glutenfreier Rahmkuchen (24cm)

Zutaten
  

Teig

  • 200 gr glutenfreies Universalmhel
  • 80 gr Zucker
  • 80 gr Butter
  • 1 Stück Ei Größe "M"
  • 1 TL Backpulver

Füllung

  • 400 gr Creme Fraiche oder Schmand
  • 400 gr Saure Sahne
  • 400 gr Schlagsahne
  • 100 gr Zucker
  • 3 Stück Eier Größe "M"
  • 1/3 TL Vanillepaste oder 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Puddingpulver "Vanille alternativ: Speisestärke

Außerdem

  • Zimt / Zucker zu bestreuen optional

Anleitungen
 

Teig

  • Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und zu einem Teig verkneten. Dafür nutze ich den Handmixer und zum Schluß die Hände.
  • Den Teigklos in eine Frischaltefolie wickeln und im Kühlschrank 30-45 Minuten kühlen.

Füllung

  • Die Eier schaumig schlagen und den Zucker, Salz, Vanillepaste einrieseln lassen. Weiter schaumig schlagen bis die Masse weißlich ist.
  • Saure Sahne, Creme Fraiche und Schlagsahne unter die Eimasse heben.

Fertigstellung

  • Den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen.
  • Den Springformboden mit Backpapier auslegen, die Seitenränder der Form buttern und mehlieren. 2/3 des Teiges zwischen zwei Klarsichtfolien ausrollen und den Boden der Springform damit auslegen.
  • Aus dem restlichen Teig einen ca. 4cm hohen Rand für die Springform herstellen und mit dem Boden verbinden. (Die Übergänge zwischen Rand und Boden glattstreichen damit keine Füllung austreten kann).
  • Die Füllung in die Form gießen und im unteren Drittel des vorheizten Backofens für 30-35 Minuten hell backen. Dann die Temperatur auf 150°C drosseln und für weitere 10 Minuten backen.
  • Den Kuchen komplett im geschlossenen Backofen auskühlen lassen. (2-4 Stunden) und dann im Kühlschrank komplett erkalten lassen. Am Besten über Nacht.
  • Vor dem Servieren mit Zimt/Zucker bestreuen (wenn gewünscht).

Notizen

  • Du kannst den Kuchen auch in einer 26 oder 28cm Form backen. Dann kannst du den Rand von der Höhe her kleiner halten.