5753d8cd520d4651bed695592ec51cea

Orangenkuchen glutenfrei und lakotsefreiFruchtiger Orangenkuchen schnell, glutenfrei und laktosefrei

Dieser Orangenkuchen habe ich schon mit normalem Dinkelmehl TYP 630 und Weizenmehl hergestellt. Beide Male war er super lecker, jetzt wollte ich ihn noch glutenfrei probieren und was soll ich sagen?! Auch hier ist er super lecker.

Du kannst ihn mit den gängigen (glutenfreien) Universalmehlen backen und er schmeckt einfach super. Auch hier gilt, wenn Du ihn etwas nahrhafter backen magst, kannst du 1/3 gegen gemahlende Nüsse austauschen. Das funktioniert bei den meisten Rührkuchen immer super.

Diesen Orangenkuchen habe ich mit insg. 2,5 Bio-Saftorangen hergestellt, Da ich sehr viele Orange als Deko genutzt habe. Die kleinen Anschnitte der Orange habe ich als Reste übrig gehabt und den Saft mit ausgepresst. Es funktioniert aber auch mit 2 großen Orangen, wenn Du nicht soviel Deko – Orangen an den Rand der Kuchenform verteilst.

Rezept für glutenfreien Orangenkuchen

Der Kuchen bleibt auch recht lange frisch, dank der Früchten. Zu der Menge des Saftes kann ich Dir leider nicht viel sagen, denn ich habe einfach eine Orange abgerieben und ausgepresst. Solltest Du gaaanz viel Orangengeschmack haben wollen, dann kannst Du die Menge um eine halbe Orange erhöhen.

Video zur Herstellung des Orangenkuchen:

Rezept zum Ausdrucken, Speichern und Nachbacken:

Fruchtiger Orangenkuchen (25-30cm Kastenform)

Zutaten
  

Zutaten

  • 250 gr glutenfreies Universalmehl
  • 150 gr Zucker
  • 60 ml Pflanzenöl
  • 15 gr Backpulver
  • 2-3 Stück Bio-Orangen je nach Größe
  • 2 Stück Eier Größe "M"
  • 1 Prise Salz
  • etwas Vanille-Extrakt oder 1 Päckchen Vanillezucker

Anleitungen
 

Teigherstellung

  • Die Orange heiß abschwaschen und den orangen Teil der Schale abreiben (nicht bis zum weißen Teil der Innenhaut arbeiten!)
  • Die Eier in eine Schüssel aufschlagen und mit dem Handmixer schaumig rühren. Den Zucker in 2-3 Portionen mit dazu geben und weiter rühren bis eine weißlich dicke Masse entsteht.
  • Den Orangenabrieb und den Saft mit dazu geben. Das Öl vorsichtig mit unterrühren. Nur so lange wie nötig.
  • Das Backpulver mit dem Mehl mischen und direkt über die Eimasse sieben. Mit dem Handschneebesen unterheben. Auch hier nur so viel wie nötig.

Fertigstellung

  • 1-2 Orangen in 2mm dicke Scheiben schneiden. Die Backform mit Backpapier auslegen und den Rand ausbuttern. Die Form mit den Orangenscheiben auslegen, soviel wie Du magst. Durch die Butter am Rand werden die Orangen auch hier "kleben" bleiben.
  • Den Teig hinein füllen und im vorgeheizten Backofen (180°C Ober-Unterhitze) für40-45 Minuten im unteren Drittel backen.
  • S T Ä B C H E N P R O B E!!!
  • Den Kuchen heraus holen, kurz abkühlen lassen und auf ein Kuchengitter stürzen. Komplett auskühlen lassen und genießen!

Notizen

  • Mit Blutorangen bestimmt auch sehr lecker. Ich habe leider keine Bio-Qualität bekommen.
  • Wenn Du magst kannst Du ihn mit Puderzucker bestreuen
  • Auch eine Zuckerglasur macht sich hier bestimmt gut.

Meine Helferlein:

Orangenkuchen Rezept laktosefrei

// weitere glutenfreie Kuchenrezepte findest Du hier: L I N K //

Glutenfreier und lakotsefreier Rührkuchen

*Affiliate Links.
Durch Affiliate Links könnt ihr mich unterstützen, in dem ihr Artikel über diese Links kauft. Dabei bleibt der Preis für euch unverändert, es wird lediglich, je nach messbaren Erfolg, eine Provision an mich gezahlt.
Die verlinkten Artikel sind dabei immer Produkte, die auch ich mir gekauft habe und mit denen ich zufrieden bin. Trotzdem ist es nur eine Empfehlung für euch und ihr könnt die Sachen auch natürlich woanders kaufen

0 Kommentare

Wie gefällt Dir das Rezept? Ich freue mich über Deinen Kommentar.