4232fec261e04fd782ce3eecead64f75

Dinkel-Hefteig süß. Teigbasis incl. Vorteig

 

Der Dinkel-Hefeteig ist ein sehr fluffiger Teig, den ich gerne für einen Zopf, Hefekränze und süße Teilchen als Basis verwende. Der Vorteig ist zwar etwas aufwendig aber es lohnt sich! Der Teig wird herrlich wattig. Wer etwas mehr Zeit hat, kann die Hefe auf 10 gr reduzieren und lässt den Teig gut 2-3 Stunden gehen. Eben so lange, bis der Teig sich verdoppelt hat. Es kommt immer ein bisschen darauf an, wie Triebstark die eingesetzte Hefe ist. Das kann man schlecht vorhersagen. Das muss man jedesmal neu austesten. Warum weniger Hefe? Weil es vor Allem dem Geschmack zu Gute kommt und für die meisten bekömmlicher ist. Gerade für Menschen mit empfindlichen Magen kann zu viel Hefe etwas problematisch sein. Daher nehme ich gerne weniger Hefe und das Ergebnis ist genauso wunderbar wie mit den meisten Rezepten in denen viel Hefe eingesetzt wird.

So und nun viel Spaß mit dem süßen Dinkel-Hefeteig.

 

Zutaten:

  • 600 gr Dinkel Mehl Typ 630
  • 100 gr zimmerwarme Butter vegan Margarine
  • 340 ml Milch (handwarm), vegan Mandelmilch / Hafermilch
  • 100 gr Zucker 
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 1 Prise Salz

Vorteig:

Als erstes die Hefe mit etwas Zucker und Milch auflösen. 20 min. gehen (stehen) lassen.

Hauptteig

Danach das Mehl, Butter, Hefe/Milchgemisch und Salz mischen. Langsam die restliche Milch hinzufügen. Gut vermengen!!! Der Teig ist etwas klebrig aber das macht nichts, denn er saugt die Flüssigkeit noch auf.

Wenn der Teig gut verknetet ist, mit einem Tuch abdecken und bei Zimmertemperatur gehen (stehen) lassen. Mindestens 1 Stunde!!!

Nun kann man den Teig wie gewünscht zu Kuchen / Teilchen etc. verarbeiten und anschliessend noch einmal mind 30. Minuten gehen lassen.

Anschließend bei ca. 190 Grad Ober-/Unterhitze goldbraun backen. Die Backzeiten variieren je nachdem ob man Hefeteilchen (ca. 20-30min) oder einen ganzen Hefezopf (ca. 55 min) daraus macht.

Das Rezept war Grundlage für meinen Dinkel Hefezopf:

 


TIPP :

Wer mag kann den fertigen Teig mit 1EL Milch(oder Sahne) + Eigelb (vermischt) bepinseln. Das gibt ihm einen schönen Glanz. Sollte er zu schnell bräunen, einfach mit Backpapier oder Alufolie abdecken. Um einen vollwertigeren Teig zu erhalten, kann auch 200 gr.  Mehl durch Dinkelvollkornmehl ersetzt werden. Dann benötigt der Teig etwas mehr Milch, da Vollkorn mehr Flüssigkeit benötigt. Es tut dem Geschmack keinen Abbruch aber es sättigt mehr!

Auf die Eigelbmischung kann man gerne noch Mandelblättchen und / oder Hagelzucker geben.