Schokoladentorte mit Mirror Glaze

translation services

Schokoladentorte mit Mirror Glaze

Der runde Geburtstag einer guten Freundin habe ich zum Anlass genommen um Sie mit einer luftigen Schokoladentorte zu überraschen. Sie sollte leicht sein, mit einer kleinen, spritzigen Fruchteinlage und natürlich einen tollen Glanz haben. Also viele Dinge auf einmal! Ich habe die Torte in einer 24 cm Springform gebacken. Ihr könnt aber auch eine 26 cm Springform nehmen, dann wird sie etwas flacher und die Stücke nicht so mächtig. Oder eine 20 cm Form, dann wird sie hoch. Seit also flexibel und nehmt euch 2-3 Tage Zeit! Wir starten mit einem sehr schokoladigen Boden:

Zutaten für den Schoko-Biskuit:

165 gr Zartbitterkuvertüre
165 gr Butter
70 gr Zucker
4 Eier

Die Eier mit dem Zucker 10 Minuten aufschlagen. Die Masse sollte richtig hell und cremig sein. In der Zwischenzeit Kuvertüre klein schneiden / raspeln und die Butter mit der Kuvertüre schmelzen. Es entsteht eine dünne Schokoladencreme. Die Schokoladencreme im dünnen Strahl zu der Eiercreme geben und mit dem Handschneebesen unterheben. Kurz und vorsichtig, damit die Luftbläschen im Kuchen bleiben. Sie geben den Stand. Die Masse in eine gebutterte und mehlierte Springform geben und 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen. Den gut durchgekühlten Boden für 20 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 170°C Umluft ca. mittlere Stufe backen. STÄBCHENPROBE!!!

Auf ein Kuchenblech geben und komplett auskühlen lassen und bis zur weiteren Verarbeitung im Kühlschrank lagern.

Herstellungszeit: 15 Minuten
Wartezeit: 2 Stunden + komplettes Auskühlen (am besten über Nacht)
Backzeit: ca. 20 Minuten

Fruchteinlage

350 gr. gefrorene Beerenmischung
50-70 gr Zucker (je nach Fruchtsüße)
50 gr Amaretto / Kirschlikör / Grand Manier (optional)
10 gr Orangenzucker
(selbst hergestellt. Wenn nicht vorhanden, dann durch normalen Zucker austauschen)
6 Blatt Gelantine

Gelantine im kalten Wasser einweichen. Die Beerenmischung in einem Top erhitzen und mit dem Zucker / Orangenzucker abschmecken. Die Beerenmischung durch ein Sieb geben und gut ausdrücken. Sodaß nur die Kerne und das Fruchtfleich bzw. die Haut übrig bleibt. Den Saft erwärmen (nicht kochen!!!) und mit der ausgedrückten Gelantine vermischen, bis sie sich aufgelöst hat. Die Masse in eine, mit Frischhaltefolie ausgekleidete, kleinere Springform (ca. 18 cm) geben. Wer diese nicht hat kann sie auch in einem Tortenrand / Schüssel etc. geben und nach ca. 15 Minuten dürfte sie vollständig geliert sein. Nun kann sie gleich eingefroren werden.

Herstellungszeit: 10 Minuten
Wartezeit: 15 Minuten

TIP:

  • Man kann auch andere Früchte wie Erdbeeren, Himbeeren, Heidelbeeren etc. nehmen
  • Wer es vegan machen möchte, der erstetzt die Gelantine mit ca. 8 gr Agartine und kocht diese mit 100ml Flüssigkeit(Wasser / Kirschsaft etc.) auf und nimmt nur 200 gr. Waldbeeren.

Schokomousse

700 gr Sahne (400 gr kalt und 300 gr Zimmertemperatur)
300 gr Zartbitter KuvertüreSchokolade

Schmelzt die Kuvertüre im Wasserbad und fügt die 300 gr Sahne hinzu. Rührt alles zu einer homogenen Masse und lasst es auf Zimmertemperatur abkühlen. Dann die 400 gr Sahne aufschlagen und unter die Schokosahne geben und zusammen zu einer luftigen Masse aufschlagen.
Macht einen Tortenring um Euren Schokoladenbiskuit. Die Hälfte der Masse kommt auf den Schokoladenboden. Darauf kommt der Fruchtspiegel und zum Abschluß die restliche Schokoladenmousse. Die Masse so glatt wir nur möglich streichen und die komplette Schokoladentorte wandert nun ab in den Gefrierschrank. Gut über Nacht! Sie sollte komplett durchgefroren sein!

Herstellungszeit: 20-30 Minuten
Wartezeit: 3-5 Stunden / besser über Nacht!

Mirror glaze „Chocolate“

240 gr Zucker
200 gr Sahne (Zimmertemperatur)
100 gr Wasser
80 gr Kakao
80 gr Glucosesirup
8 Blatt Gelantine

Die Gelantine in kaltes Wasser einweichen. Wasser, Zucker und Glucose zusammen für 2 Minuten blubbernd aufkochen. Sahne kurz im Topf erhitzen und unter die Zuckermischung geben. Den Herd sofort aus schalten, damit nichts überkocht. Den durchgesiebten Kakao unter die heiße Mischung geben, alls gründlich durchrühren und mit Frischhaltefolie abdecken. Gut 20 Minuten abkühlen lassen und die ausgedrückte Gelantine unter die Mischung rühren und anschließend durch ein Sieb geben. Somit verhindere ich Klümpchen und große Luftblasen in der Glasur. Die Masse erneut abdecken und etwas kühler als Körpertemperatur (ca. 34-35 °C) abkühlen lassen.

Die Torten aus dem Gefrierschrank / Froster holen. Auf ein Sieb stellen und unter das Sieb eine Auffangschale oder ein tiefes Kuchenblech geben und die Glasur über die Torte laufen lassen. Darauf achten dass alle Seiten etwas abbekommen und keine leeren Stellen sind. Man kann sie im Nachhinein nicht bedecken!

Mit einem Messer die Tropfen am Tortenrand entfernen und die Torte ist bis zur Verwendung fertig. Die Schokoladentorte kann in den Kühlschrank oder gleich serviert werden.

  

P.S. ich hatte sie noch drei Tage im Kühlschrank ohne Probleme! Die Herstellung der Schokoladenblätter zeige ich euch hier: L I N K

Herstellungszeit: 10-15 Minuten
Wartezeit: insg. ca. 60-80 Minuten

Ganz Wichtig bei dieser Mirrorglaze: Die Torte muss komplett durchgefrohren sein. Diese Glasur kann bei Ganache, Buttercreme oder Sahnebasis eingesetzt werden!

Folge mir hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.