Rührkuchen glutenfrei

translation services

Rührkuchen glutenfrei

ist eines der leichtesten Rezepte, die einfach immer wieder gern gegessen werden. Die Zutaten für einen Rührkuchen findet man in jedem Haushalt.
Er ist so vielseitig im Aussehen und man kann  ihn immer wieder anders variieren. Sei es durch Aromen wie Bittermandelöl, Zitrone, Limone, Kakao, Kaffee, Zimt oder auch durch den Zusatz von Früchten, wie Kirschen, Rosinen, Cranberrys etc..  Einige Beispiele zeige ich hier!

Vorab, die Mehlmischung habe ich selbst zusammengestellt. Da ich kein Fan von Fertigbackmischungen bin und auch nicht zuviele unnatürliche Zutaten in meinem Kuchen haben möchte! Aber nun genug gefaselt, jetzt gehts zu den

Zutaten:

200 gr Mehl (Mischung mit Mandeln)
200 gr Zucker
200 gr Butter (weich)
4 Eier
1/2 Pack. Backpulver
1/2 Pack. Vanillezucker oder Vanilleextrakt
1 Prise Salz

Eier trennen und das Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen. Eigelb aufschlagen bis es leicht schaumig ist. Den Zucker einrieseln lassen und schön weißlich aufschlagen. Die weiche Butter zufügen, nach und nach das gesiebte Mehl dazu. Nun den Backofen auf 200°Grad (Ober/Unterhitze) vorheizen. Den Eischnee ganz vorsichtig (portionsweise) unterheben.

In die gebutterte Form geben und ab in den Backofen für ca. 45 min. , mittlere Schiene.

Vairationen:

 

Rharbarberkuchen (3 von 8)Rhabarberkuchen

saftig und sooo lecker.

Dazu braucht man nur 800 Gram Rhabarber. Das Rezept dazu ist hier: Link

 

 

 

 

 

Kuchen im Ei

Kuchen im Ei

ca. 20 ausgeblasene Eier
Gel- Farben (Wilton)
1 Schale zum backen
grobes oder feines Salz zum Positionieren der Eier

Den fertigen Rührkuchen in kleine Schälchen(für jede Farbe ein Schälchen) aufteilen und mit den Gel- Farben (Wilton) mischen. In einen Spitzbeutel oder einen Platzikbeutel füllen. In das ausgeblasene Ei füllen. (Einfarbig oder abwechselnd). Das halb (max. 2/3 gefüllte Ei) gefüllte Ei in eine Schale mit Salz setzen und mit den restlichen Eiern genaus verfahren.

Hier das Video zur Herstellung

Bei 200 Grad ca. 15-20 Minuten backen und in der Schale abkühlen lassen.

Folge mir hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.